Jack Nicholson

Jack Nicholson

Jack Nicholson © Georges Biard

John Joseph 'Jack' Nicholson wurde am 22. April 1937 in Manhattan (New York, USA) geboren. Er zählt zu einem der bekanntesten und erfolgreichsten Hollywood-Schauspielern. Zunächst arbeitete Nicholson als Botenjunge bei der bekannten US-amerikanischen Filmproduktion MGM. Kurz darauf betreute er dort die Fanpost der beiden Zeichentrickfiguren 'Tom und Jerry'. Nachdem Jack Nicholson in den 1950er Jahren die Schauspieklasse von Jeff Corey besucht hatte, arbeitete er die ersten Jahre eng mit dem Produzenten Roger Corman zusammen. Seinen ersten großen Durchbruch hatte Jack Nicholson 1969 mit dem Roadmovie 'Easy Rider' unter der Regie von Dennis Hopper. Jack Nicholson erhielt insgesamt 3 Oscars und war insgesamt 12 Mal für den Oscar nominiert. Den Oscar als bester Hauptdarsteller bekam er 1975 für 'Einer flog übers Kuckucksnest' und 1997 für 'Besser geht's nicht'. 1984 erhielt er den Oscar als bester Nebendarsteller in 'Zeit der Zärtlichkeit'.

Jack Nicholson wird seit den 1980er Jahren für die deutschen Synchronfassungen seiner Filme von dem deutschen Schauspieler und Synchronsprecher Joachim Kerzel synchronisiert. Am Anfang seiner Karriere wurde Nicholson noch (ebenso wie Dustin Hoffman) von Manfred Schott gesprochen, der allerdings 1982 einen tödlichen Autounfall hatte. Jörg Pleva synchronisierte Jack Nicholson in dem Film 'Shining' von Stanley Kubrick auf persönlichen Wunsch des Regisseurs. Kubrick war von Plevas Stimme für die Rolle von Alex DeLarge in der deutschen Synchronfassung von 'Clockwork Orange' so beeindruckt, dass er die Hauptrollen für die deutschen Synchronfassungen seiner folgenden Filme unbedingt mit Jörg Plevas Stimme besetzen wollte. Hansjörg Felmy war die deutsche Stimme von Jack Nicholson in dem Film 'Chinatown'.

Jack Nicholson wird synchronisiert von Joachim Kerzel

Joachim Kerzel Joachim Kerzel
Bereits in jungen Jahren begann Joachim Kerzel als Schauspieler an verschiedenen Theatern in ganz Deutschland zu arbeiten, bevor er dann 1980 den Schwerpunkt seiner Arbeit vermehrt in den Bereich der Filmsynchronisation verlagerte. Dustin Hoffmann, Sir Anthony Hopkins, Jack Nicholson, Harvey Keitel und Jean Reno: Das sind nur einige Schauspieler, denen Joachim Kerzel ihre deutsche Stimme leiht. Doch nicht nur die Arbeit als Synchronschauspieler liegt ihm im Blut. In fast zwei Drittel aller deutschsprachigen Kino-Trailer hört man ihn als Off-Sprecher. Für seine Synchronrolle in "About Schmidt" (Jack Nicholson) erhielt er 2003 den "Deutschen Preis für Synchron".
  Rückrufservice

Sie möchten einen Sprecher buchen? Oder Sie haben Fragen zu Honoraren oder unseren Leistungen? Schicken Sie uns ihren Terminwunsch für einen Rückruf.

  Namenssuche