Loft-Kultur

Neue Sprecher im Mai 2017

04.05.17 / Sprecher

Herzlich willkommen in unserer Sprecheragentur!

Herzlich willkommen in unserer Sprecheragentur!
Der Start einer neuen Blog-Serie: An jedem ersten Freitag im Monat stellen wir Euch neue Stimmen in unserer Sprecherkartei vor. Wen wir heute begrüßen, könnt Ihr hier lesen und vor allem hören. Und natürlich auch gleich Euer Feedback als Kommentar geben.

Auch in den letzten Wochen haben wir wieder neue Sprecherinnen und Sprecher in unsere Kartei aufgenommen, die wir Euch heute kurz vorstellen möchten. Neben einigen sehr guten jungen deutschen Nachwuchstalenten haben wir auch neue Sprecherinnen und Sprecher in Englisch, Schweizerdeutsch und Rumänisch, die unseren bestehenden Sprecherpool perfekt ergänzen.

Ein herzliches Willkommen an Romina, Lotti, Jeffrey, Jeremias, Alexander, Rafael, Sebastian und Jon!

Jeffrey Funt Jeffrey Funt
  • Sprache: Englisch
  • Varietät: Englisch (US), Englisch (neutral)
  • Sprachalter: Kinderstimme, Reife Stimme
Jeffrey Funt zu beschreiben, ist eine wahre Herausforderung: Der Künstler lebt seit den 80er Jahren in Berlin, hat als Schauspieler und Stuntman gearbeitet und reiste mit dem Staatszirkus der ehemaligen DDR als Clown umher. Auch arbeitet er als Autor für Hörspiele und Radio. Vor dem Mikrofon hört diese Vielseitigkeit jedoch nicht auf. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt im Bereich Trickstimme. So ist Jeffrey die ideale Besetzung in Hörspielen, Zeichentrick- und Animationsfilmen oder Computerspielen.
Romina Langenhan Romina Langenhan
  • Sprachen: Deutsch, Niederländisch
  • Varietät: Deutsch (Deutschland)
  • Sprachalter: Kinderstimme, junger Erwachsener, Teenager, dreißiger
Hut ab vor Romina Langenhan: Noch bevor sie ihre Schauspiel- und Gesangsausbildung in den Niederlanden erfolgreich abschloss, war sie schon in Hauptrollen von gleich zwei Musicals zu sehen! Zum einen spielte sie die taffe, quirlige "Cleo" in dem Musical "Ich will Spaß", zum anderen stand sie in der Rolle der eher naiven, unbekümmerten "Sophie" in "Mamma Mia" auf der Bühne. Seit 2010 lebt und arbeitet Romina in Berlin und entwickelt ihre Talente konsequent weiter: Sie absolvierte eine journalistische Ausbildung, mehrere Medien- und Moderationstraings (u.a. bei Jan Hofer, Harald Schmidt, Joko Winterscheidt und Frank Elstner) und diverse Sprecherworkshops (bei Christian Rode, Irina von Bentheim, Carmen Molinar und Mario von Jascheroff ). Seitdem ist ihre jugendlich-frische und helle Stimme in immer mehr Produktionen zu hören.
Alexander Weise Alexander Weise
  • Sprache: Deutsch
  • Varietät: Deutsch (Deutschland)
  • Sprachalter: junger Erwachsener, dreißiger, Reife Stimme
Alexander Weise ist Sprecher und Schauspieler mit Herz und Seele. Schon seit seiner Schauspielausbildung an der Folkwang Hochschule Essen, die er mit Diplom abgeschlossen hat, spricht er Hörbücher, Hörspiele, Imagefilme, Werbungen, E-Learnings, Audioguides oder Games. Da ihm das Mikrofon alleine nicht ausreicht, kann man ihn auch ständig auf vielen deutschsprachigen Bühnen als Theaterschauspieler sehen. Alexander hat eine angenehme und wandelbare Stimme: Offen, dynamisch, sympathisch-freundlich und sinnlich, dennoch markant, klar und männlich. So hat er schon vielen Produktionen von Kunden wie HTC, Mercedes Benz, Allianz, Versicherungskammer Bayern oder LG seine Stimme geliehen.
Jeremias Koschorz Jeremias Koschorz
  • Sprache: Deutsch
  • Varietät: Deutsch (Deutschland)
  • Sprachalter: junger Erwachsener, dreißiger
Der 1987 geborene Schauspieler Jeremias Koschorz war bereits im Jahr 2010 beim New Faces Award als "Bester Nachwuchsschauspieler" für seine Hauptrolle in "Tatort - Tod auf dem Rhein" nominiert. Von 2011 bis 2014 sah man ihn dann regelmäßig auf der Bühne des Theaters der Landeshauptstadt Magdeburg. Aber auch seine Sprecherkarriere baute der junge Wahl-Berliner stetig weiter aus. So ist er aktuell in dem Kinofilm "Mit Siebzehn" als Stimme von Kacey Mittet Klein und in der Serie "Shameless" als Synchronsprecher für Elliot Fletcher zu hören. Auch Commercials, Hörspiele und E-Learnings klingen mit Jeremias frischer und vollen Stimme immer überzeugend.
Lotti Happle Lotti Happle
  • Sprache: Deutsch
  • Varietät: Deutsch (Schweiz)
  • Sprachalter: dreißiger, junger Erwachsener
Lotti Happle ist gebürtige Schweizerin aus St. Gallen. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie erfolgreich an der Hochschule der Künste Bern und gehört zum festen Ensemble des "Theater Neumarkt" in Zürich. Schon während ihres Studiums sammelte Lotti auch Erfahrungen vor der Kamera. So spielte sie unter anderem im Schweizer Fernsehfilm "Das Fräuleinwunder" von Sabine Boss, in "Charley's Comeback" von Sören Senn und im Kinofilm "Lovely Louise" von Bettina Oberli mit. Vor dem Mikrofon ergänzt Lotti unseren schweizer Sprechpool mit ihrer warmen und klaren Stimme.
Rafael Albert Rafael Albert
  • Sprache: Deutsch
  • Varietät: Deutsch (Deutschland)
  • Sprachalter: junger Erwachsener, dreißiger
Rafael Albert ist Sprecher, Schauspieler und Sänger. Nach seiner Schauspielausbildung in Wien zog es ihn von der Donau an die Spree. Seit mehreren Jahren schon lebt und arbeitet er in der Synchronhauptstadt Berlin. Dass er damit erfolgreich ist, merkt man an der Auswahl seiner Synchronrollen. So sprach er Rollen in Filmen wie "Arrival" oder "Amerikanisches Idyll", in Serien wie "Iron Fist" oder "MacGyver" aber auch Trickfilmen wie "Spongebob Schwammkopf" oder "Mr. Peabody & Sherman". Als Werbesprecher konnte man ihn zum Beispiel schon für McDonald’s oder Iglo hören.
Sebastian Römer Sebastian Römer
  • Sprache: Deutsch
  • Varietät: Deutsch (Deutschland)
  • Sprachalter: junger Erwachsener, dreißiger
Sebastian Römer ist studierter Schauspieler und Sänger. Von der Waterkant hat es den gebürtigen Kieler zunächst an die Hochschule für Musik und Theater nach Lepzig verschlagen. Hier lernte er auch, mit seiner Stimme perfekt umzugehen und diese gezielt einzusetzen. Als Synchronschauspieler machte es sich schnell einen Namen: “Wynonna Earp“, “Supernatural“, “Tote Mädchen lügen nicht“, “Mr. Robot“ sind nur einige Serien, in denen er als Synchronschauspieler für die deutsch Synchronfassung mitgewirkt hat. Aber nur zu sprechen, wäre für Sebastian zu langweilig: Für einige Commercials hat Sebastian auch schon sein Gesangstalent unter Beweis stellen dürfen und mit seiner Baritonstimme auch damit überzeugt.
Jon Kiriac Jon Kiriac
  • Sprache: Rumänisch
  • Varietät: Deutsch (Deutschland)
  • Sprachalter: dreißiger, junger Erwachsener
Der gebürtige Rumäne Jon Kiriac studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz. Bei einem Workshop für Filmschauspiel an der Filmakademie Ludwigsburg, merkte er, dass ihm die Schauspielerei sowie die Arbeit mit seiner Stimme extrem gut liegt. Schon bald stand er auf verschiedenen Bühnen in Europa: Unter anderem spielte er am Schauspielhaus in Graz und Wien, am Staatstheater Kassel, am Theater Temeswar und am Luxemburger Nationaltheater. Doch war seine tiefe und warme Stimme nicht nur auf der Bühne gefragt. Auch sammelte Jon in dieser Zeit viel Studioerfahrung als Sprecher vor dem Mikrofon. Heute lebt der Muttersprachler zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter in Berlin, wo er neben seiner Tätigkeit als Werbesprecher auch seine eigene Web-Comedy-Serie „Die Schnäppchenjäger“ produziert.

Kommentare

Johannes Reichenberger
10.05.17 -00:12 Uhr

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Werbesprechern und Synchronsprechern?

Immer wieder stoße ich auf unterschiedliche Begriffe. Mal wird allgemein von Sprechern, mal von Werbesprechern und mal von Synchronsprechern geredet. Könnt ihr mir sagen, was genau die Unterschiede sind? Gibt es da überhaupt Unterschiede?
Hallo Johannes,

Deine Frage ist ein spannendes Thema und wird uns häufiger gestellt. Gibt es Unterschiede zwischen Werbe- und Synchronsprechern?
Im Grunde ist das auch mal ein gutes Thema für einen eigenen Blog-Artikel. Wir werden das in den kommenden Tagen in unserem Blog ausführlich beantworten.
Generell würde ich in erster Linie zwischen Synchronschauspielern (Synchronsprecher bezeichnet man eigentlich als Synchronschauspieler) und Werbesprechern unterscheiden. Wenn man den Begriff "Synchronschauspieler" verwendet, merkt man schon am Wort, was einen der Hauptunterschiede ausmacht. Beim Synchronisieren von Filmen (Erstellung einer lippensynchronen Sprachfassung) steht ebenso wie bei den Darstellern vor der Kamera das Schauspiel im Vordergrund. In diesem Fall nur vor dem Mikrofon und nicht zusätzlich noch vor der Kamera. In der Regel findet man neben dem Synchron-Tonmeister auch einen Synchron-Cutter und einen Synchron-Regisseur im Studio.
Der stimmliche Ausdruck eines Werbesprechers zielt weniger auf das Schauspiel als auf die Kunst, seine Stimme präzise mit einem perfekten Timing, einer perfekten Intonation und dem bekannten klaren und stimmigen Werbe-Sound einzusetzen. In vielen Projekten gibt es im Studio nur einen Tonmeister und keinen Regisseur. D.h. der Sprecher ist hier viel stärker eingebunden, auch selbst mitzugestalten und dem Kunden verschiedene Varianten anzubieten.
Wenn Du Dir mal verschiedene Profile in unserer Sprecherkartei anschaust und gezielt Sprachproben aus den Kategorien "Werbung" und "Hörspiel / Synchron" anhörst, wirst Du auch sehr schnell den unterschiedlichen "Sound" und die unterschiedliche Art des Sprechens bemerken.

Viele Grüße!
Jörn
Marius Keller
09.05.17 -16:59 Uhr

Kann man sich nur als Muttersprachler bei Euch bewerben?

Hallo,

ich wollte mal fragen, ob ich mich auch in anderen Sprachen bei Euch bewerben kann. Ich spreche fließend Englisch, Spanisch und Französisch nahezu akzentfrei. Kann ich mich damit auch bei Euch bewerben?
Hallo Marius,

generell nehmen wir nur Sprecher in den Sprachen auf, die sie als Muttersprachler akzentfrei beherrschen. Das liegt vor allem daran, dass die Produkte ja für die entsprechenden Zielmärkte angefertigt werden und somit 100 % akzentfrei sein müssen. Sprachen, die ein Sprecher fließend und sehr gut spricht, können wir jedoch trotzdem im Profil mit vermerken. Ab und an wird genau das angefragt (z.B. Englisch mit deutschem Akzent).
Niko Landsberger
05.05.17 -15:44 Uhr

Schöne Auswahl vor allem junger Stimmen!

Ihr habt da eine schöne neue Auswahl von vor allem jungen Nachwuchsprechern. Wobei ich aber auch sagen muss, dass ich Jeffrey Funt echt klasse finde!
Wie groß sind eigentlich die Chancen, als deutschsprachiger Sprecher bei Euch aufgenommen zu werden?
Hallo Niko!

Da deutschsprachige Sprecherinnen und Sprecher den größten Anteil in unserer Sprecherkartei ausmachen, sind bei Bewerbungen von deutschen Stimmen für uns mehrere Parameter wichtig. Vor allem müssen wir schauen, wie gut die Sprecherin oder der Sprecher sich in den bestehenden Pool eingliedern. Denn unter anderem ist es natürlich sehr wichtig, eine möglichst gut verteilte Bandbreite und Varianz an Stimmen zu haben und unseren Kunden anbieten zu können.
Dennoch sind wir immer sehr offen für neue Bewerbungen und versuchen auch, in einem persönlichen Gespräch das Potential zu entdecken. Wichtig für eine gute Bewerbung ist auf jeden Fall, dass man sich die Zeit nimmt und aussagekräftiges Demomaterial zur Verfügung stellt. Dieses Material sollte auch mehr als nur zwei oder drei Sprachproben umfassen und das gesamte Spektrum der künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten zeigen. Generell gilt: Lieber zu viel Material als zu wenig schicken! Bei Fragen dazu kann man sich gerne auch jederzeit an uns wenden.

Viele Grüße
Jörn

Schreiben Sie einen Kommentar

Sie können hier diesen Blogartikel kommentieren. Bitte geben Sie dazu auch Ihre Emailadresse an. Wir schicken Ihnen nach dem Absenden einen Bestätigungslink, mit dem Sie Ihren Kommentar freischalten können.

Wir verwenden Ihre Emailadresse ausschließlich für das Versenden des Bestätigungslinks. Ihr Emailadresse erscheint nicht öffentlich.
Mit dem Absenden des Kommentars erkläre mich damit einverstanden, dass die oben gemachten Angaben in diesem Blog serverseitig gespeichert werden. Eine direkte Freischaltung erfolgt nicht. Sie erhalten nach dem Absenden des Kommentars an die von ihnen angegebene Mailadresse eine Bestätigung mit einem Freischaltungslink. Nachdem sie den Freitschaltungslink angeklickt haben, wird ihr Kommentar sichtbar. Die von ihnen angegebenen Daten werden ausschließlich zum dem Zweck, diesen Blogbeitrag zu kommentieren, verwendet und serverseitig gespeichert. Eine weitergehende Speicherung oder Nutzung seitens der speaker-search GmbH findet nicht statt. Weiter Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Ähnliche Artikel

11.04.17 / Webseite

Sprechersuche I

Die richtige Stimme zu finden, ist wohl der grundlegendste Schritt für eine perfekte Sprachaufnahme. Unsere neue Blog-Serie behandelt genau dieses Thema. Heute geht es um die „Big Five“ und unsere neue Suchfunktion mit lexikalischem Ansatz.
16.08.16 / Webseite

Gut sortiert!

Ordnung ist das halbe Leben - und wenn der Kunde sich schnell für eine Stimme begeistert, weil er genau das findet, was er sucht, ist das auch nicht schlecht! Daher werden alle Sprachproben nun übersichtlich in Kategorien präsentiert.

Neueste Blog-Einträge

07.12.18 / Sprecher

Dezember 2018

Schon wieder ist ein Jahr vorbei: Zum letzte Mal in 2018 präsentieren wir euch unsere neuen Sprecherinnen und Sprecher. Hört rein und entdeckt die Stimmen von Alexander, Verena, Marios, Gerhard, Basma, Dennis, Anne-Kathrin, Thomas, Sevda und Michael.
30.11.18 / Loft-Kultur

Welcome Christmas!

Mit der wahrscheinlich ersten Weihnachtsfeier in diesem Jahr haben wir nicht nur die Adventszeit eingeläutet, sondern zusammen mit vielen Gästen ein erfolgreiches Jahr Revue passieren lassen. Die Pianistin Katharina Treutler war dabei ein besonderes Highlight.
02.11.18 / Sprecher

November 2018

Japanisch, Ungarisch, Englisch, Griechisch, Tschechisch, Schwedisch. Stimmen in diesen Sprachen haben wir im November neu in unserer Kartei. Ein herzliches Willkommen nach Thessaloníki, Newquay, Umeå, Berlin, Hamburg, New York, Bonn und Düsseldorf!